Babyschuhe häkeln

0

Sie sehen einfach Süß aus: die Babyschuhe. Häkeln ist heute wieder stark in Mode – warum fertigen Sie also die Schuhe fürs Baby nicht einfach selbst? Egal, ob Sie die Strümpfchen, Söckchen oder Schühchen für den eigenen Nachwuchs anfertigen oder als wunderbares Geschenk – ankommen werden die kleinen Häkelwerke auf jeden Fall. Dabei ist das Häkeln der Schuhe ganz einfach, wenn Sie nach der folgenden Anleitung vorgehen.

Warum Babyschuhe häkeln und nicht kaufen?

Natürlich können Sie zum Kinderausstatter gehen oder das Internet durchforsten und dort Babyschuhe einfach kaufen. Dies ist kein großer Zeitaufwand und Sie bekommen alle Größen im Handel, die Sie benötigen. Allerdings gibt es bei aller Einfachheit eine Einschränkung: Die gekauften Schuhe wirken immer ein wenig unpersönlich und wie ein Geschenk, das „mal schnell nebenbei“ besorgt wurde. Wenn Sie den frischgebackenen Eltern eine Freude machen und selbst wollen, dass Ihr Geschenk etwas Besonderes ist und in Erinnerung bleibt, greifen Sie lieber zu selbst gehäkelten Schuhe. Diese können in Farbe und Muster variiert werden, je nach Anzahl der Maschen in verschiedenen Größen gefertigt werden und durch die Art der Wolle in ihrer Stärke unterschiedlich ausfallen. Wählen Sie dickere Wolle für kuschelige Schuhe, die eher für den Winter geeignet sind, oder setzen Sie auf dünne Wollfäden, die sich gut verarbeiten lassen und auch im Sommer die Füße des Babys angenehm warm halten, ohne diese zum Schwitzen zu bringen.

Das benötigte Material

Am besten wählen Sie weiche Wolle – schließlich ist Kinderhaut empfindlich. Und auch wenn die Schuhe vielleicht nur über den Strampler gezogen werden, kommen die Kleinen doch auch mit den Händen an die Füße (wenn die Schuhe für Kinder ab ca. drei Monaten sind) und sie sollen doch ein angenehmes Gefühl bei ihren Tastversuchen haben. Wie bereits erwähnt ist dünne Wolle eine gute Wahl, damit sind die Füße am Ende gut verpackt, ohne dass sie aber überhitzen können. Farblich sind Sie völlig frei in Ihrer Entscheidung. Wenn Sie wissen, welches Geschlecht das zu beschenkende Baby hat, können Sie natürlich gern eine geschlechtsspezifische Farbe wählen. Wenn Sie jedoch unsicher sind, nehmen Sie besser eine neutrale Farbe. Grüne, weiße oder bunte Wolle eignet sich sowohl für kleine Mädchen als auch für Jungen. Viele Eltern verraten schließlich das Geschlecht des Kindes nicht vor der Geburt – wer dann aber schon einmal „vorhäkeln“ möchte, sollte daher bei neutralen Farben bleiben. Ein Tipp bei dieser Gelegenheit: Wählen Sie besser keine dunklen Farben wie dunkelblau oder dunkelrot. Die meisten Babys tragen eher helle Sachen oder Kleidung in Pastelltönen. Dunkle Schuhe können nicht mit in die Babywäsche, weil sie eventuell abfärben könnten. Sie als „Hersteller“ laufen damit Gefahr, dass die Schuhe dadurch eher selten zum Einsatz kommen und als Anschauungsobjekt im Schrank landen.

Die Menge der benötigten Wolle beläuft sich auf etwa fünfzig Gramm. Dünne Wolle in dieser Menge reicht oft sogar für zwei bis drei Paar Schuhe. Probieren Sie es einfach aus, wie weit Sie mit dem Garn kommen, Sie können dann rasch abschätzen, ob die Wolle noch für ein weiteres Paar dieser Mini-Schuhe reichen könnte.

Als Häkelnadeln nutzen Sie für diese Anleitung bitte die Varianten 3 oder 3,5, mit diesen Größen werden die Schuhe locker genug, um angenehm zu sitzen, aber fest genug, um zu halten und ihrer gewünschten Wärmefunktion nachzukommen.

Die Größe der Schuhe

Wenn Sie die 14 Luftmaschen anschlagen, die in der folgenden Anleitung erwähnt werden, erreichen die gehäkelten Schühchen eine Größe, die für Kinder zwischen einem und drei Monaten passend ist. Schlagen Sie aber 16 oder 18 Luftmaschen an, so passen Sie auch die Größe der Schuhe an und fertigen diese für Kinder ab etwa drei Monaten bis zu einem halben Jahr. Natürlich ist die letztendliche Größe auch immer davon abhängig, wie groß der Fuß des Babys ist. Während bei den einen die Schuhe für Neugeborene bereits mit zwei Monaten nicht mehr passen, sind andere mit sehr zarten Füßchen ausgestattet und können die mit 14 Luftmaschen gehäkelten Schuhe auch noch mit dreieinhalb Monaten tragen. Der „Passversuch“ liegt hier bei den Eltern, die bei Gefallen schließlich rechtzeitig bei Ihnen nachordern können.

Schuhe für Babys Schritt für Schritt

Schlagen Sie zuerst 14 Luftmaschen an. Zwölf dieser Luftmaschen häkeln Sie schon für die Sohle, die anderen beiden sind der Ersatz für die erste Masche. Häkeln Sie danach vier Stäbchen in die erste Luftmasche.

Häkeln Sie nun derart weiter und arbeiten Sie sich hier bis zur letzten Luftmasche vor. In diese setzen Sie aber nicht vier, sondern fünf Stäbchen hinein.

Drehen Sie das Häkelstück um und häkeln Sie einfach genauso wie bisher wieder zurück. Sie haben damit 26 Stäbchen gehäkelt. Sie umhäkeln also die Luftmaschen von links und von rechts, die gesamte Reihe schließen Sie dann mit einer Kettmasche ab.

Nun häkeln Sie eine weitere Runde und gehen dabei wieder Masche für Masche vor. An den Enden setzen Sie dreimal zwei Stäbchen in ein Loch. Sie bekommen somit 32 Stäbchen.

Und weiter geht’s: Häkeln Sie eine weitere Runde die Maschen entlang und achten Sie darauf, dass Sie keine Maschen weiter zunehmen. Geschafft! Sie haben die Sohle fertig.

Gehen Sie jetzt von den ganzen zu halben Stäbchen über und arbeiten Sie eine Runde weiter. Sie beginnen nun mit dem Fußkörper und setzen 32 Stäbchen. Legen Sie dabei fest, welche Seite die Fußspitze werden soll.

Die nächsten Runden dienen dem Abhäkeln des hinteren Schuhteils. An der Spitze des Fußes häkeln Sie bitte immer zwei Maschen zusammen. Sie halbieren damit die Anzahl der Maschen und nehmen das Zusammenhäkeln in jeder Reihe dreimal vor. Aus sechs Maschen bekommen Sie damit nur noch jeweils drei Maschen. Diese Vorgehensweise nutzen Sie über fünf Runden. Beachten Sie aber das Verhalten der Wolle – wird es zu eng, häkeln Sie nur über vier Runden die Maschen zusammen. Am Ende bekommen Sie noch 17 Stäbchen heraus.

Der vorletzte Schritt: Häkeln Sie eine Runde feste Maschen. Jetzt können Sie die Maschen abketten. Der erste Schuh ist fertig! Häkeln Sie in der gleichen Art und Weise das zweite Schühchen.

Glücklich mit selbst gehäkelten Babyschuhe

Natürlich ist es dem Baby anfangs egal, wie die Schuhe aussehen – Hauptsache, diese sind bequem und halten warm. Nicht egal ist es hingegen den Eltern, denn diese möchten natürlich, dass ihr Nachwuchs hübsch gekleidet ist. Bei selbst gehäkelten Babyschuhe haben Sie die freie Wahl bezüglich der Art und Stärke der Wolle, des Musters oder eventueller Personalisierungen über das Besticken oder Annähen kleiner Knöpfe oder Pailletten. Gestalten Sie die Babyschuhe individuell, Sie werden den Eltern, dem Kind und nicht zuletzt sich selbst als Schenkendem eine Freude machen!


Bildnachweis: © schwarzer.de



Share.

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply