Tadel in der Schule: Hat das Konsequenzen fürs Zeugnis?

0

Ihr Kind hat einen Tadel in der Schule erhalten und Sie fragen sich, welche Auswirkungen das auf die schulische Laufbahn Ihres Sprösslings hat? Das Tadeln gehört zu den disziplinarischen Maßnahmen, die eine Schule hat. Allerdings gibt es strenge Vorschriften und Regel dazu, die den Ermessensspielraum von Lehrern klar begrenzen. Erfahren Sie hier mehr über den Tadel in der Schule und seine möglichen Konsequenzen für Kinder.

Tadel in der Schule: Das müssen Sie wissen

Zu den Ordnungsmaßnahmen, die Lehrer und Schulen anwenden dürfen, gehört auch der Tadel. Er wird bei Fehlverhalten von Schülern ausgesprochen und soll diese ermahnen, ihr Verhalten einzustellen. Ursachen für einen Tadel in der Schule können das mehrfache Stören des Unterrichts, verursachte Sachschäden und eine Gefährdung der Mitschüler sein.

Das gilt nicht nur für die Verursacher von Störungen im Unterricht, sondern auch für andere Kinder, die eigene Beiträge zur Störung im Unterricht geleistet haben. Zwar handelt es sich hierbei um die mildeste Form der Ordnungsmaßnahme, sie sollte dennoch ernst genommen werden. Ändert sich am Fehlverhalten des Schülers nichts, folgen auf den Verweis folgende Maßnahmen:

    • Versetzung in die Parallelklasse
    • Ausschluss des Schülers vom Unterricht
    • Schulverweis
    • Verweis von allen Schulen des Bundeslandes
Die Zeugniskonferenz mit der Lehrerin der Klasse entscheidet intern über die Noten und zusätzliche Vermerke in den Zeugnissen. (#01)

Die Zeugniskonferenz mit der Lehrerin der Klasse entscheidet intern über die Noten und zusätzliche Vermerke in den Zeugnissen. (#01)

Wie wirkt sich ein Tadel in der Schule auf das Zeugnis aus?

Spätestens wenn zum Schulhalbjahr im Februar oder zum Schuljahresende im Sommer die Zeugnisse verteilt werden, steigt bei Schülern die Besorgnis über einen Vermerk des Tadels im eigenen Zeugnis. Die Erwähnung der Ordnungsmaßnahme im Zeugnis findet in den meisten Fällen nicht statt.

Die Zeugniskonferenz mit der Lehrerin der Klasse entscheidet intern über die Noten und zusätzliche Vermerke in den Zeugnissen der Kinder. Dazu finden im Vorfeld der Zeugnisse Gespräche mit allen Fachlehrern statt. Es kommt jedoch nur in Ausnahmefällen dazu, dass ein Tadel in der Schule einen Vermerk im Zeugnis nach sich zieht.

Rechtlich haben Schulen bei einem gewöhnlichen Zeugnis zum Halbjahr oder Abschluss des Schuljahres dazu die Möglichkeit, auch wenn sie selten genutzt wird. Allerdings wird der Tadel im Zeugnis als Verweis bezeichnet.

 

Die Zeugniskonferenz mit der Lehrerin der Klasse entscheidet intern über die Noten und zusätzliche Vermerke in den Zeugnissen der Kinder. (#02)

Die Zeugniskonferenz mit der Lehrerin der Klasse entscheidet intern über die Noten und zusätzliche Vermerke in den Zeugnissen der Kinder. (#02)

Diese Möglichkeiten haben Schüler bei einem Tadel in der Schule

Haben eine Lehrerin, ein Lehrer oder Rektor einen Tadel ausgesprochen, muss dem Schüler das Recht auf eine Stellungnahme eingeräumt werden. Dabei können der betreffende Schüler und die Eltern sich zum Vorwurf äußern. Hierbei wird geprüft, ob die Ordnungsmaßnahme gerechtfertigt war oder zurückgenommen werden muss.

Tritt ein Fehlverhalten zum ersten Mal auf, wird in der Regel noch kein Verweis ausgesprochen. Erst wenn zum wiederholten Mal ein Fehlverhalten auftritt, greifen Lehrer zu dieser Maßnahme. Räumt eine Schule ihren Schülern keine Möglichkeit zur Stellungnahme ein, können die Erziehungsberechtigten sich an das Kultusministerium des entsprechenden Landes wenden und ihren Fall schildern.

Sie erhalten dort Antworten auf ihre Beiträge und einen Termin zur Klärung des Vorfalls. Meistens finden dazu Gespräche mit den beteiligten Lehrern, dem Rektor, den Schülern, Erziehungsberechtigten und einem Vertreter des Kultusministeriums statt.

Je vertrauensvoller Ihr Verhältnis ist, desto ehrlicher werden die Antworten ausfallen und desto besser können Sie Ihren Sprössling unterstützen. (#03)

Je vertrauensvoller Ihr Verhältnis ist, desto ehrlicher werden die Antworten ausfallen und desto besser können Sie Ihren Sprössling unterstützen. (#03)

So sollten sich Eltern bei einem Tadel in der Schule verhalten

Wie Sie als Eltern auf Ihr Kind reagieren, ist häufig entscheidend für die weitere Entwicklung. Weder die Bestrafung zuhause noch das Hinwegsehen über die disziplinarische Maßnahme helfen Ihrem Kind. Stattdessen ist es sinnvoll, genau nach den Gründen für das Fehlverhalten im Schulbetrieb zu fragen und Kindern eine Hilfestellung anzubieten.

Manchmal stecken Schwierigkeiten beim Lernstoff, dem Sozialgefüge der Klasse oder persönliche Probleme des Kindes hinter einen auffälligen Verhalten. Nehmen Sie sich daher Zeit und besprechen Sie den Tadel in der Schule mit Ihrem Nachwuchs. Je vertrauensvoller Ihr Verhältnis ist, desto ehrlicher werden die Antworten ausfallen und desto besser können Sie Ihren Sprössling unterstützen.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Oksana Kuzmina-#01: Henlisatho-#02:alexsokolov-#03:WavebreakmediaMicro



Share.

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply