Wie finde ich den richtigen Kindergarten?

0

Heutzutage besuchen fast alle Kinder vor der Schule einen Kindergarten. Die Eltern müssen sich somit frühzeitig mit der Frage beschäftigen, welcher Kindergarten am besten zu ihrem Kind passt. Auf der Suche nach dem richtigen Kindergarten sollten dabei einige wichtige Punkte beachtet werden.

Der Kindergarten ist im Gegensatz zur Schule frei wählbar. Gerade in Städten ist ein großes Angebot an Einrichtungen mit unterschiedlichen Konzepten vorhanden. Theoretisch haben die Eltern also die Qual der Wahl. In der Realität sieht es allerdings anders aus: gerade in Großstädten ist es schwer, an den gewünschten Platz zu kommen. Oft muss sich dafür jahrelang im Voraus beworben werden. Trotzdem sollten Sie sich den Kindergarten vor der Anmeldung ausgiebig anschauen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium für berufstätige Eltern sind bei der Wahl des Kindergartens die Öffnungszeiten. Hier variieren die Einrichtungen enorm: manche schließen mittags, einige haben 24 Stunden geöffnet und wieder andere bieten eine Notgruppe in den Ferien an, sofern die Eltern Ihren Urlaub  nicht auf diese Zeit legen können. Ein weiteres Kriterium ist das Eintrittsalter. Die meisten Kindergärten nehmen Kinder ab drei Jahren auf, während andere Einrichtungen schon Plätze für Einjährige anbieten. Auch die Größe der Gruppen sollte bei der Wahl berücksichtigt werden. Eine Erzieherin sollte nicht mehr als sechs bis acht Kinder betreuen. Die Kindergarten vertreten unterschiedliche Konzepte bezüglich der Aufteilung der Gruppen. So gibt es gemischte Gruppen, in denen die Kleinen von den Großen lernen, oder gleichaltrige Gruppen, in denen die Kinder meist auf gleichem Niveau sind. Nach Möglichkeit sollten Sie den Kinderarten vor der Anmeldung besichtigen, um sich einen Überblick über den Aufbau zu verschaffen. Ist genügend Freifläche und ein Turnraum zum Toben vorhanden? Gibt es einen Ruheraum oder andere Rückzugsmöglichkeiten für den Mittagsschlaf? Informieren Sie sich unbedingt auch über das pädagogische Konzept des Kindergartens und überprüfen Sie, ob es Ihrem Erziehungsstil ähnlich ist. So handhaben Kindergärten die Einhaltung von Regeln oder auch die Möglichkeit zum freien Spiel sehr unterschiedlich. Ihnen sollte auch bewusst sein, dass in den meisten Kindergärten Elternarbeit selbstverständlich ist. Ob Hilfe bei Sommerfesten, Ausflügen, Bastelarbeiten oder anderen Veranstaltungen – die Eltern werden oft und gerne mit einbezogen. Letztendlich entscheiden natürlich auch die Kosten, welche Kindergärten für Sie in die nähere Auswahl kommen. Diese variieren stark von null bis 3500 Euro pro Jahr und Kind. Allerdings gibt es mittlerweile viele Gemeinden, die kostenfreie Plätze anbieten.


Bildnachweis: © freeimages.com – Renata Szar

Über Nina

Avatar

Leave A Reply